REZEPTE AUS FINNLAND - 2

 

Fischpastete aus Savo (Kalakukko)


Zutaten:
400 g Roggenmehl, 400 g Weizenmehl, 1 El. geschmolzene Margarine, 500 ml Wasser, 1 El. Salz.

Fllung: 750 g Fisch (Barsch, Murnen o..), 200 g Speck, Salz.

 


Zubereitung:
Die Fische eine Nacht ber einsalzen. Wasser, Margarine, Mehl und Salz zu einem Teig verarbeiten und diesen 1 1/2 cm dick ausrollen. In die Mitte des Teiges etwas Mehl streuen und die ausgenommenen, gesuberten und getrockneten Fische und den in Stcke geschnittenen Speck draufgeben. Immer wieder Salz dazwischenstreuen. Die Rnder des Teiges ber der Fllung zusammenschlagen und mit Wasser bestreichen. Der Teig muss dann 4-5 Stunden im Ofen gebacken und mehrmals mit einer Speckschwarte eingefettet werden. Nach dem Backen wird die Pastete in ein Handtuch gelegt, damit die Kruste weicher wird. Kalakukko kann auch eingefroren werden.

 

 

Gekochte Flukrebse (Keitetyt ravut)


Zutaten:
40 mittelgroe, lebende Krebse, 4 1/2 l Wasser, 1 Tasse grobes Salz, 1-2 Wrfel Zucker, reichlich Dill.

 


Zubereitung:
Das Wasser kochen. Zucker und Salz hinzugeben. Die Krebse mit dem Kopf (wichtig) zuerst in das Wasser werfen (Die Tiere sind sofort tot, ohne zu leiden!) und mit Dill bedecken. Wenn das Wasser wieder anfngt zu kochen, es ca. 10 Minuten leise weiter kcheln lassen.
Hinweis: Die Krebse sind gar, wenn sich die Schale vom Schwanz abhebt.

Dill herausnehmen und neuen hineintun. Die Krebse im Wasser abkhlen lassen und dann kalt mit Toastbrot, Butter, fein geschnittenem Dill, Weiwein oder Bier servieren.

 

  

Frhlings-Forelle (Kevn kirjolohi)


Zutaten:
1 kg Forelle, 2 Teel. Salz, Saft einer halben Zitrone, Alufolie.

Fr Fllung: 150 g Pilze, 125 g Sahne, 1 Bund Schnittlauch.

 


Zubereitung:
Den Fisch reinigen, innen und auen mit Zitrone und Salz suern und wrzen. Anschlieend den Fisch ca. eine Stunde an einem kalten Ort ruhen lassen. Die Pilze klein schneiden, mit der Sahne verrhren und den gehackten Schnittlauch zufgen. Den Fisch auf Alufolie legen, fllen, gut einwickeln und ca. 1 Stunde bei 200 C im Ofen backen. Die Alufolie erst am Tisch abnehmen, damit die Forelle nicht zerfllt. Als Beilage eignet sich u.a. gekochtes Gemse.

 

 

Gebeizter Lachs (Graavi lohi)


Zutaten:
Etwa 1,5 kg Lachs, 225 g Salz, viel frischer Dill, 4 EL weier Pfeffer, 1 Prise Zucker.  

 


Zubereitung:
Filetieren Sie den Lachs ohne die Haut abzulsen und reiben Sie ihn mit Kchenpapier ab. Geben Sie die Hlfte des Salzes auf einen groen Teller. Bestreuen Sie beide Filets mit Pfeffer und der Prise Zucker und legen Sie ein Filet mit der Hautseite nach unten auf den Teller. Das andere legen Sie mit der Hautseite nach oben auf das erste Stck. Streuen Sie das restliche Salz und den Dill darber und stellen Sie den Teller mit Folie abgedeckt 3 Tage khl. Vor dem Verzehr schaben Sie die Gewrze ab und schneiden den Fisch schrg in hauchdnne Scheiben.

 

 

Gefllter Hecht (Tytetti hauki)


Zutaten:
1-1,5 kg Hecht, 1 1/2 Teel. Salz, ausgelassene Butter, Semmelbrsel.

Fllung: 90 g Reis, 2 hartgekochte Eier, etwas Sahne, Salz, weier Pfeffer.

 


Zubereitung:
Den Fisch schuppen, ausnehmen, waschen, ihn innen und auen mit Salz einreiben und eine Stunde ruhen lassen. Den Reis in Salzwasser kochen, abtropfen lassen, mit den gewrfelten Eiern und der Sahne vermengen. Den Hecht fllen und ihn auf einer gefetteten ofenfesten Platte auf beiden Seiten mit  zerlassener Butter betrufeln und mit Semmelbrseln bestreuen. Anschlieend wird er im Ofen bei 225 C hellbraun gebraten. Die Ofentemperatur wird dann auf 180-200 Grad gesenkt.

Auf die Platte wird etwas Wasser und Sahne gegossen und der Saft auf den Fisch getrufelt. Nach ca. 30-40 Minuten hat er eine goldgelbe Farbe und ist gar, wenn sich die Flossen lsen lassen. Manche lieben es, der Fllung gewrfelte Salatgurke, Spinat oder Pflaumen zuzufgen.                             

 

 

Gekochter Hecht mit Eisauce (Hauki ja munakastike)


Zutaten:
1,5 kg Hecht, 1 in dnnen Scheiben geschnittene Zwiebel, 1 in Scheiben geschnittene Mohrrbe, 1 in Scheiben geschnittene Stange Porree, 1 Lorbeerblatt, 5 Pimentkrner, 5 weie Pfefferkrner, grobkrniges Salz, Wasser.

Eisauce: 40 g Butter, 40 g Weizenmehl, 500 ml Milch, 1 dl Fischbrhe, 100 g fein zerkleinerte gekochte Eier, Salz, frisch gemahlener weier Pfeffer, fein gehackter Dill.

 


Zubereitung:
Den Hecht schuppen, ausnehmen und waschen. Dann Kopf und Schwanz abschneiden und den Mittelteil in vier etwa gleichgroe Teile zerlegen. Aus Kopf (ohne Kiemen), Schwanz, Mittelteilen, Wasser, Gemse und Gewrzen in ca. 20 Minuten eine Brhe kochen. Den Schaum immer wieder abschpfen. Eine Mehlschwitze bereiten. Nach und nach die erhitzte Milch und Fischsud zugeben. Ei und Dill hineinrhren. Die Fischstcke aus dem Sud nehmen. Mit Pell- oder Salzkartoffeln anrichten.

 

 

Glasmeisterhering  (Lasimestarin silli)


Zutaten:
3 Salzheringe, 1 Karotte, 1 Stck Meerrettich, 2 rote Zwiebeln, 1 Stck Ingwer, 1 Teelffel Senfkrner, 2 Teelffel schwarze Pfefferkrner, 2 Lorbeerbltter. 

Fr die Sauce: 100 ml Essig, 150 ml Tee, 125 g Zucker.

 


Zubereitung:
Die Heringe ausnehmen, die innere Haut abziehen und in Tee mindestens 10 Stunden wssern. Die Zutaten der Soe aufkochen und abkhlen lassen. Die Fische in Streifen schneiden, mit dem geschnittenen Gemse und den Gewrzen in einen Steintopf oder ein Glas geben, die Soe bergieen und 3 Tage khl stellen.

 

 

Heringsparfait (Silliparfait)


Zutaten:
4-5 Matjesfilets, 500 ml geschlagene Sahne, 1 dl trockener Weiwein, 0,5 dl Wodka, 0,5 dl Zucker, 2 El. Fein gehackter Dill oder Schnittlauch, gemahlener weier Pfeffer.

 


Zubereitung:
Die Heringsfilets in kleine Wrfel schneiden. Alle Zutaten vermischen und in einer Puddingform einen Tag lang einfrieren. Mit Pell- oder Salzkartoffeln oder Brot reichen. 

 

 

Heringssalat (Rosolli)


Zutaten:
1 mittlerer Salzhering, 5 gekochte Kartoffeln, 5 gekochte Mohrrben, 2 pfel, 1  Gewrz- oder Salatgurke, 100 g gegartes Fleisch oder Wurst, 1 geriebene oder klein gehackte Zwiebel, 1 hart gekochtes Ei, weier Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie, 100 ml Schlagsahne, Zucker, Essig.

 


Zubereitung:
Die Heringe wssern, abtupfen und wie die anderen Zutaten in kleine Wrfel schneiden. Den Salat mit der mit Essig und Zucker abgeschmeckten, steif geschlagenen Sahne servieren.

 

 

Lachsauflauf  (Lohilaatikko)


Zutaten:
Ca. 1 kg geschlte Kartoffeln, 150 g gesalzener Lachs, 2 El. Schnittlauch und Dill, 2 Eier, 0,4 l Milch, 1-2 El. Semmelbrsel, Butter, weier Pfeffer.

 


Zubereitung:
Eine feuerfeste Form einfetten. Die Kartoffeln in Scheiben und den Lachs in Streifen schneiden. Zuerst eine Schicht Kartoffeln in die Form geben, dann eine Schicht Lachs, dann die Kruter und obenauf noch eine Schicht Kartoffeln. Nun werden Eier und Milch verquirlt, mit einer Prise Pfeffer gewrzt und ber die vorbereitete Masse gegossen. Obenauf werden Semmelbrsel gestreut und Butterflocken gesetzt. Der Auflauf wird bei 80 C ca. 45-60 Minuten im Ofen gebacken. 

 

 

Lachstartar (Lohitartar)


Zutaten:
400 g leicht gesalzener Lachs, 1 El. gehackter Dill, 1 El. Mayonnaise, 1 El. saure Sahne oder Creme fraiche, 1 El. Sahne, ein wenig Zitronensaft, frisch gemahlener weier Pfeffer, Salz.

 


Zubereitung:
Den Lachs fein wrfeln und in einer Schssel mit den brigen Zutaten vermengen. Mit Zitronensaft, Pfeffer und wenig Salz abschmecken. Hbsch garnieren (z.B. mit rotem Rogen) und hierzu Toast servieren.

 

  

Alndische Eierkuchen (hvenanmaan pannukakku)


Zutaten:
1 l Milch, 90 g rundkrnigen Reis oder 70 g Gries, 50 g Mehl, 2 Eier, 85 g Zucker, 1/2 Teel. Salz, Kardamom.

 


Zubereitung:
Die Milch aufkochen, den Reis einrhren und ca. 20 Minuten leise kcheln lassen. Eier und Zucker schaumig schlagen und unter den Brei ziehen. Mehl, Salz und Kardamom einrhren. Den Teig auf einer gefetteten Ofenpfanne verteilen und bei 225-250 C goldgelb backen. Die Eierkuchen werden mit Konfitre und Schlagsahne gereicht.

 

 

Karelische Piroggen mit Eibutter


Zutaten:

Fr den Piroggenteig: 100 ml Wasser, 1 Teelffel Salz, 250 g Roggenmehl, 50 g Weizenmehl, Butter.

Fr die Fllung: 1 l Milch, 200 g Reis, Salz.

Fr die Eibutter: 3 hart gekochte Eier, 100 g Butter, Salz.

 


Zubereitung:
Bereiten Sie einen dicken Reisbrei, wrzen Sie ihn mit Salz und lassen Sie ihn abkhlen. Geben Sie das Mehl auf ein Brett, fgen Sie nach und nach gesalzenes Wasser hinzu und formen Sie einen festen Teig. Lassen Sie diesen in einer angewrmten Schssel ca. 30 Minuten ruhen. Formen Sie dann den Teig zu einer Rolle und schneiden sie in 12-14 Stcke. Rollen Sie die einzelnen Stcke dnn aus, geben Sie jeweils erkalteten Reisbrei in die Mitte und schlagen Sie die Rnder ein. Backen Sie die Piroggen auf einem gefetteten Blech bei 250 C ca. 15 Minuten. Bestreichen Sie diese noch warm mit Butter und decken Sie diese ab. Serviert werden Karelische Piroggen, die warm am besten schmecken, mit Eibutter.

 

 

Ofenpfannkuchen


Zutaten:
2 Eier, 600 ml Milch, 280 g Mehl, wenig Salz und Zucker, 1 El. Margarine oder Butter.

 


Zubereitung:
Einen Teig rhren, diesen in ein gefettetes Ofenblech mit hohem Rand geben und ca. 25 Minuten im Ofen garen.

 

 

Brennnesselpree (Nokkosmuhnnos)


Zutaten:
150 ml zerkleinerte, gekochte junge Brennnesselbltter, 150 ml Wasser, 3 El. Butter oder Margarine, 3 El. Weizenmehl, 3/4 El. Zucker, 1/2 El. Salz, 300 ml Milch, 1 Ei.

 


Zubereitung:
Die Brennnesselbltter etwa 5 Minuten aufkochen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen und fein hacken. Butter in einen Topf geben und das in kalter Milch aufgelste Mehl hinzufgen. Kurz aufkochen lassen. Anschlieend Brennnessel beimengen. Wenn das Mehl aufgequollen ist, wrzen. Zum Schluss das geschlagene Ei unterrhren.

 

 

Marinierte Pilze (Sienipikkelsi)


Zutaten:
1 Tasse kleine, gekochte Pfifferlinge oder andere Pilze, 0,2 l Essig, 400 ml Wasser, 250 g Zucker, 1 Teel. Salz, 20 Gewrznelken, 20 Pimentkrner, 1 Lorbeerblatt, 1 groes Stck Ingwer.

 


Zubereitung:
Die gekochten Pilze in eine Schssel geben. Die brigen Zutaten aufkochen und ber die Pilze geben. Nach dem Abkhlen zudecken. Schmeckt sehr gut als Beilage zu Fleisch und Fisch.

 

  

Pilzsalat


Zutaten:
225 g frische, in Scheiben geschnittene Pilze, 50 ml Sahne, Salatbltter, 1 EL Zitronensaft, geriebene Zwiebel, Pfeffer, Salz, Zucker.

 


Zubereitung:
Kochen Sie das leichtgesalzene, mit Zitrone gesuerte Wasser auf und geben Sie die Pilze hinein. Nach 2-3 Minuten entnehmen Sie die Pilze und lassen sie abtropfen. Vermischen Sie dann alle Zutaten in einer Schssel, schmecken Sie den Salat ab und richten Sie diesen auf Salatblttern an.

 

 

Zwiebel-Kartoffelauflauf (Sipuli-peruna laatikko)


Zutaten:
2 kg in Scheiben geschnittene, rohe Kartoffeln, 1 kg Zwiebelringe, 1/2 l Milch, 1 El. Weizenmahl, 1 Teel. Pfefferkrner, 3 El. Butter, Salz.

 


Zubereitung:
In eine gefettete Auflaufform abwechselnd Kartoffeln und Zwiebeln schichten. Milch, Weizenmehl und Gewrze verquirlen und in die Form gieen. Obenauf Butterflocken geben. Bei ca. 200 C etwa 1 1/2 Stunden garen.

 

 

Apfelkuchen nach Mutters Art (idin omenakakku)


Zutaten:
100 g Butter, 125 g Zucker, 1 Ei, 200 g Weizenmehl, 2 Teel. Backpulver, 150 ml saure Sahne, 2-3 mrbe pfel.

 


Zubereitung:
Zucker und Butter schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und die Sahne langsam unterziehen. Die geschlten pfel in Stcke schneiden. Eine Ringform einfetten. Den Teig eingieen, die Apfelstcke hineindrcken und den Kuchen bei ca. 175 C ca. 50 Minuten in der Rhre backen.

 

 

Blaubeerkuchen


Zutaten:
1 kg Blaubeeren, 175 g Butter, 250 g Mehl, ca 250 g Zucker, 75 ml Schlagsahne, 1 Ei, Semmelbrsel.

 


Zubereitung:
Vermischen Sie die weiche Butter mit dem Zucker, geben Sie Ei, Sahne und Mehl hinzu  und verrhren Sie die Masse. Lassen Sie den Teig dann an einem khlen Ort ca. 20 Minuten ruhen. Heizen Sie den Ofen auf ca. 200 C vor und rollen Sie den Teig dnn aus. Heben Sie die Rnder leicht an und geben Sie die mit Zucker und Semmelbrseln vermischten

Blaubeeren auf den Teig. Wenn die Kruste goldbraun ist, ist der Kuchen fertig. Je nach Geschmack knnen Sie ihn noch mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Fastnachtspulla (Laskiaispulla)


Zutaten:
2 dl Sahne, 2 Eier, 35 g Hefe, 100 g Butter oder Margarine, 1/2 dl Zucker, 450 g Mehl, Salz.

Fr die Fllung: 50 g Marzipan, 2 dl geschlagene Sahne.

 


Zubereitung:
Erwrmen Sie die Sahne und lsen Sie die Hefe darin auf. Geben Sie warme zerlassene Butter, 1 Ei und Zucker hinzu, rhren Sie nach und nach Mehl unter und kneten Sie den Teig grndlich. Lassen Sie ihn dann an einem warmen Ort gehen bis er ungefhr das Doppelte seines ursprnglichen Umfangs angenommen hat. Dann salzen Sie den Teig ein wenig, kneten ihn erneut und formen aus ihm eine lange Rolle, die Sie in 12 Stcke aufteilen.

Formen Sie aus ihnen runde Kle und lassen Sie diese am besten ber Wasserdampf gut aufgehen. berpinseln Sie dann die Teigblle mit Ei und backen Sie diese bei ca. 250 C im Ofen ca. 9-10 Minuten. Sie sollten dunkelgoldgelb sein. Schneiden Sie dann von jeder Pulla einen Deckel ab, fllen Sie diese mit Marzipan und der Sahne und legen Sie den Deckel wieder obenauf. Sie werden mit heier Milch oder Kakao serviert. Mancher liebt es, Laskiaispulla in einen tiefen Teller zu geben und mit Milch oder Kakao zu bergieen. 

 

 

Finnische Pfefferkuchen (Piparkakut)


Zutaten:
250g Zucker, 1dl Sirup (Rbensaft), je 1 EL Zimt, Nelken, Kardamon (ggf. Ingwer), 125g Butter, 1/2 kg Mehl, 2 gestr. TL Backpulver.

 


Zubereitung:
Zucker, Sirup und Gewrze aufkochen, etwas abkhlen lassen, Butter zugeben, mischen und kalt werden lassen. Mehl mit Backpulver gemischt mit der Masse verkneten. Den Teig khl stehen lassen (mglichst ber Nacht). Den Teig ausrollen, Figuren ausstechen und gute 5 min bei 225 C backen. Danach knnen die Pfefferkuchen mit Glasur aus Eiwei und Puderzucker dekoriert werden oder man kann auch ein Pfefferkuchenhaus basteln. 

 

 

Ksequicke (Juustopasteija)


Zutaten:
200 g Mehl, 100 g Butter, 4-6 El. Wasser. Fllung: 3 Eier, 150 ml Milch, 150 ml Sahne, 200 g Kse, 150 g Schinken, Salz, weier Pfeffer.

 


Zubereitung:
Butter und Mehl mischen und ein wenig Wasser hinzugeben. Den Teig dann zu einer ca. 1/2 cm starken Platte ausrollen und bei ca. 225 C im Ofen halbgar backen. Kse und Schinken in Wrfel schneiden. Den Schinken leicht in Margarine oder Butter anbrunen. Eier- und Sahnemilch verquirlen, die Wrfel hinzugeben und auf den Boden gieen. Den Teig dann weiter backen bis die Eiermilch gestockt ist. Mit Tomatenscheiben und Paprika garniert servieren. 

 

 

Pulla


Zutaten:
1/2 l Milch, 50 g Hefe, 150 g Butter, 1 Teel. Salz, 1 1/2 dl Zucker, 1 El. Kardamom, 900 g Mehl.

 


Zubereitung:
Die Hefe in leicht erwrmter Milch auflsen. Die Butter schmelzen und in die Milch gieen. Salz, Zucker, Kardamom hinzugeben und mit dem Mehl zusammen krftig schlagen. Ein wenig Mehl darberstreuen. Mit einem Tuch abdecken und auf einem warmen Platz stellen und ca. eine Stunde gehen lassen. Den Teig anschlieend erneut kneten, ihn zu einem Zopf flechten und auf ein Backblech legen, mit Eigelb bestreichen, zuckern. Bei 200-225C im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. 

 

 

Rhabarberkuchen


Zutaten:

Boden: 2 Eier, 200 g Zucker, 1 dl Milch, 1 dl Schlagsahne, 1 dl zerlassene Butter, 2 Teel. Backpulver, 4 dl Weizenmehl.

Belag: 0,5 l geschlter und zerkleinerter Rhabarber, 50 g weiche Butter, 1 dl Weizenmehl. 100 g Staubzucker,

 


Zubereitung:
Den Backofen auf 200 C vorheizen, eine flache Backform fetten und mit Backpapier auslegen. Eier und Zucker verquirlen. Sahne, Milch und zerlassene Butter hinzugeben und verquirlen. Backpulver und Mehl mischen, in die angerhrte Flssigkeit geben und glattrhren. Den Teig in die Form fllen, den Rhabarber darauf verteilen. Aus Butter, Zucker und Mehl Krmel bereiten und ber den Teig streuen. Ca. 25-30 Minuten backen und mit Schlagsahne oder Vanillesoe servieren. 

 

 

Rieska


Zutaten: fr 2 Stck:
2 dl Sahnedickmilch, 1/4 Teel. Salz, 1 1/2 dl Gerstenmehl, 1 dl Hefebrotmehl.

 


Zubereitung:
Das Mehl mit der Sahne und dem Salz mischen. Ca. 1/2 cm hoch auf einem Backblech verteilen. Mit der Gabel mehrfach einstechen. Ca. 20 Minuten bei etwa 250 C backen.

 

 

Runeberg Trtchen (Runebergintortut) Version I


Zutaten:
200 g Butter, 2 Eier, 200 g Mehl, 200 g Zucker, Bittermandelaroma, 450 g fein gemahlene Mandeln, 1 Teelffel Hirschhornsalz.

Zum Garnieren: 100 g Puderzucker, 6 Esslffel Himbeerkonfitre, 2 Esslffel Wasser.

 


Zubereitung:
Zucker und Butter schaumig schlagen, die Eier einzeln unterrhren, Bittermandelaroma, Mandeln und restliche Zutaten zugeben. Die Masse auf 12 hohe, gefettete Frmchen aufteilen und ca. 20 Minuten backen. Aus der Form strzen, auf jedes Trtchen einen halben Teelffel Konfitre geben und rund um die Konfitre mit dem mit Wasser vermischten Puderzucker einen Kreis spritzen.

 

 

Waffelnester (Tippaleip)


Zutaten:
2 Eier, 200 g Mehl, 0,2 l Milch, 1/2 Teelffel Vanillezucker, 2 Teelffel Zucker, 1 Teelffel Salz, Puderzucker, Kokosfett oder Pflanzenl zum frittieren.

 


Zubereitung:
Eier und Zucker mit den brigen Zutaten zu einem glatten Teig verrhren. Den Teig durch eine Teigspritze spiralenfrmig in heien Fett flieen lassen, so das kleine Nester entstehen. Diese goldbraun ausbacken, abtupfen und wenn sie abgekhlt sind mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Topfpastete (Pannupiiras)


Zutaten:
250 g Weizenmehl, 125 g Butter, Salz. Pilz-Ei-Fllung: 250 g gekochte Pilze, 5 Eier, Salz und Pfeffer. Fisch-Zwiebel-Fllung: 250 g Fischfilet, 5 Eier, 200 g Zwiebeln, Salz und weier Pfeffer.

 


Zubereitung:
Aus Mehl und Butter einen Teig kneten und dabei soviel Wasser wie ntig hinzugeben. Den leicht gesalzenen Teig dann ca. 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Anschlieend aus ihm eine 3-4 mm dicke Teigplatte formen und diese in eine eingefettete, feuerfeste, hohe Form geben. Die Zutaten fr eine der beiden Fllungen klein hacken, die Eier schlagen und die Gewrze hinzugeben. Die Mischung dann auf die Teigplatte gieen und die Teigenden oben als Deckel zusammenschlagen und mit Ei bestreichen. Die bei ca. 180 C ca. 2 Stunden zu backende Topfpastete schmeckt u.a. zu Salat.

 

 

Fleischbllchen mit Pilzen


Zutaten:
2 Eier, 3/4 dl Zwiebackmehl, 1 dl Wasser, 1 groe Zwiebel, Salz, Paprika, Pfeffer, 300 g Hackfleisch, 150 g Pfifferlinge (knnen Trompeten-Pfifferlinge sein - diese zuerst immer in Butter kochen lassen, bis der Saft austritt, und dann erst verwenden).

 


Zubereitung:
Alles zusammen mischen, dann als Fleischbllchen braten.

 

 

Trompeten-Pfifferlingssuppe


Zutaten: 1/3 - 1/2 Liter Pilze, 2 groe, gehackte und gebratene Zwiebeln, 2-3 EL Weimehl, 1 L Milch, 2 dl Sahne, Butter, Aromat, Salz, Pfeffer, Fleischbrhe, 100-150 g Schmelz- oder Kruterkse, Petersilie.

 


Zubereitung:
1/3 - 1/2 Liter Pilze, 2 groe, gehackte und gebratene Zwiebeln, fr die Basissuppe: 2-3 EL Weimehl mit Butter "kochen" (nicht anbrennen - braun werden lassen). 1 L Milch und 2 dl Sahne mit dem Schneebesen zusetzen. Mit Aromat, Salz, Pfeffer, Fleischbrhe ca. 1 Stunde kochen lassen. Danach 100-150 g Schmelz- oder Kruterkse zugeben und nicht mehr kochen lassen. Mit Petersilie garnieren.

 

  

Pilz-Schinken-Fllung fr gebackene Kartoffeln


Zutaten:
1 kg Kartoffeln, 200 g Creme fraiche oder saure Sahne, 100 g gebratene Pilze, 100 g gerucherter Schinken, Frhlingszwiebeln, 1 EL Senf, Salz, Pfeffer, geriebenen Emmentaler-Kse.

 


Zubereitung:
1 kg Kartoffeln im Ofen ca. 1 Stunde braten, 200 g Creme fraiche oder saure Sahne, 100 g gebratene Pilze, 100 g gerucherter Schinken, Frhlingszwiebeln, 1 EL Senf, Salz, Pfeffer und geriebenen Emmentaler-Kse in die aufgebrochenen Kartoffeln geben.

 

 

Haferflockenkekse


Zutaten:
3 1/2 dl Haferflocken, 1/2 dl Mehl, 2 dl Zucker, 1 TL Vanillinzucker, 1/2 TL Mehl, 100 g geschnitzelte (weiche) Butter oder Margarine, 1/2 dl Sirup,  1/2 dl Sahne.

 


Zubereitung:
Trockene Zutaten zusammen mischen, gekhlte Butter / Margarine, Sirup und Sahne zusetzen. Mit Teelffel kleine "Bllchen" auf das Backblech legen (Nur 9-10 Stck auf eins, weil sie stark gehen. Wenn die Kekse abgekhlt sind, kann man sie auseinanderschneiden, falls sie zusammengeklebt sind.) Im Ofen bei 200C ca. 5-7 Min backen.

 

 

Gefllter Osterfladen


Zutaten:
fr 12 Stcke: 250 g Magerquark, 2 Pck. fertiger Bltterteig (je 250 g), 75 g Sul-taninen, 1 Eigelb, 50 g Zucker, 1/4 TL gemahlene Natur-Vanille, 100 g saure Sahne, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 20 g Maisstrke, 1 Eigelb zum bestreichen.

 


Zubereitung:
Quark (ggf.) in einem Sieb 30 Min. abtropfen lassen. Bltterteig aus dem Khlschrank nehmen und 15 Min. ruhen lassen. Sultaninen hei waschen und trocken tupfen. Quark mit Eigelb, Zucker, Vanille, saurer Sahne, Zitronenschale und der gesiebten Strke verquirlen. Ein Backblech mit kaltem Wasser absplen. Eine Bltterteigplatte darauf legen. Mit der Quarkmischung bestreichen, dabei einen Rand von etwa 3 cm stehen lassen, mit kaltem Wasser einpinseln. Die zweite Teigplatte darber decken und die Rnder mit einer Gabel festdrcken. Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und den Fladen damit bestreichen. Im auf 200C (Gas Stufe 3) vorgeheizten Ofen etwa 30 Min. backen. Den Fladen erst nach dem Erkalten in 12 Stcke schneiden.

 

 

Gemsesuppe mit Garnelen (Keskeitto)


Zutaten:
fr 6 Portionen: 200 g Garnelen (oder Krabben), 3 Stk. Kartoffeln, 1 Stk. Blumenkohl, 125 g Mhren, 125 g Erbsen, 5 Stk. Radieschen, 125 g Blattspinat, 2 EL gehackter Dill, 200 g Zitronensaft, 2 l Wasser, 1/2 Tasse Sahne, 1 Tasse Milch, 3 EL Butter, 3 1/2 TL Salz, 2 Prisen Pfeffer, 2 Stk. Eigelbe, 1 EL Zucker, 3 EL Mehl.

 


Zubereitung:
Das Gemse waschen und putzen. Den Blumenkohl in Rschen zerteilen, die Mhren und die Kartoffeln klein wrfeln. Die Bohnen in Stcke schneiden. Die Radieschen halbieren, den Spinat verlesen. Zwei Liter Wasser mit dem Zucker und dem Salz zum Kochen bringen. Das Gemse - auer dem Spinat - einlegen und zugedeckt bei milder Hitze 5 bis 8 Minuten kochen lassen. Den Spinat zufgen und alles weitere fnf Minuten kochen lassen. Die Suppe dann durchseihen. Das Gemse beiseite stellen. Die Butter zerlassen, das Mehl anstuben. Nach und nach unterrhren, die Gemsebrhe zugieen, die Milch zufgen. Die Eigelbe mit der Sahne und drei Esslffel Suppe verquirlen, in die Suppe rhren und diese mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken. Das Gemse einlegen. Die Garnelen oder Krabbenschwnze zufgen. Die heie Suppe mit dem Dill bestreut servieren.

 

  

Runeberg Trtchen (Runebergintortut) Version II


Zutaten:
fr 4 Portionen: 1 St Ei, 1/2 Tasse Zucker, 1/2 Tasse Sahne, 50 g Mandeln (klein-gehackt), 125 g Butter (zerlassen), 1/2 Tasse Pfefferkuchen (zerbrselt, oder Lebkuchen), 1/2 Tasse Brot (aus Sauerteig, zerbrselt), 1/2 Tasse Semmelbrsel, 1/2 Tasse Weizenmehl, 1 Tropfen Bittermandell, 1 TL Backpulver, 6 EL Marmelade (Himbeermarmelade), 1/2 Tasse Puderzucker,1/2 EL Wasser.

 


Zubereitung:
Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Sahne, abgekhlte Butter, Mehl mit Backpulver, klein gehackten Mandeln und allen Sorten Brseln mit Ei-Zucker-Schaum verrhren. Zum Schluss ein bisschen Bittermandell zugeben. Aber Achtung: Auf keinen Fall mehr Bittermandell verwenden, es ist hher dosiert giftig! 12 hohe runde Formen (z. B. vom Muffinblech) gut einfetten (Papierformen nicht fetten) und zu drei Viertel fllen. Bei 175C  etwa 20 Minuten backen. Etwas abkhlen lassen. Auf jedes Trtchen einen halben Esslffel Himbeerkonfitre geben. Puderzucker und Wasser verrhren und damit rund um die Konfitre einen Kreis spritzen.

 

 

Erbsensuppe


Zutaten:
350 g getrocknete Erbsen, 2 l Wasser, 350 g gerucherten Speck oder Schweinefleisch, 2 Zwiebeln, Majoran, Salz, Senf.

 


Zubereitung:
Weichen Sie die Erbsen ber Nacht ein. Braten Sie dann den Speck bzw. das Fleisch mit einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel in einem greren Topf an, geben Sie Gewrze und das Einweichwasser hinzu und bringen Sie die Suppe zum kochen. Lassen Sie diese dann ca. 1 1/2 Stunden kcheln, schmecken Sie diese mit ein wenig Senf ab. Schneiden Sie dann die zweite Zwiebel und geben Sie die feinen Stcke roh in die Suppe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!